FANDOM


Wer den Strand der Insel Tortage betritt könnte meinen, er habe ein tropisches Paradies entdeckt. Aber die Insel birgt grosse Geheimnisse.


Als wir uns hinsetzten und begannen, die ersten Skizzen des grafischen und technischen Designs von Age of Conan zu zeichnen, haben wir viel Zeit darauf verwendet zu überdenken, was in einem MMO funktioniert und was eben nicht. Wir hier bei Funcom sind alle Spieler und wir können uns beim Design eines Spiels wie Age of Conan auf die Erfahrung von tausenden Spielstunden in Onlinegames stützen. Und wir haben ja auch schon Erfahrung im Kreieren von Onlinespielen. Unser erstes Projekt vor fünf Jahren war Anarchy Online und diese Erfahrung hat uns wichtige Erkenntnisse gelehrt, wie solche Spiele funktionierten.

Eines der Dinge, die wir in Age of Conan anders machen wollten, ist der Einstieg der Spieler in das Spiel. Diese wertvollen ersten Stunden die man in einem neuen Spiel verbringt, das Erlernen der Steuerung und des Interface. Die meisten MMOs werfen einen direkt in die neue Spielwelt, wo man dann oftmals anfänglich auf die Hilfe erfahrener Spieler angewiesen ist um sich zurechtzufinden und sich mit den Spielmechanismen vertraut zu machen. Besonders Spieler, die sich mit Solo-Spielen auskennen, tun sich anfangs in einem MMO schwer, weil es hier keine Geschichte gibt, die einen bei der Hand nimmt und ins Spielgeschehen einführt.

Mit Age of Conan wollen wir in eine ganz andere Richtung gehen. Die ersten Stunden des Spiels gleichen eher einem Einzelspieler-Spiel. Obwohl wir auch die Möglichkeit haben werden, andere Spieler in diese erste Umgebung zu integrieren, wird man die ersten Stunden alleine in einem Gebiet verbringen, während sich eine Geschichte um seinen eigenen Charakter entwickelt. Dies ermöglicht es uns, eine tiefgründige und interaktive Geschichte zu erzählen, ähnlich wie in einem traditionellen Offline Abenteuerspiel. So wird eine Dynamik und Interaktivität generiert, die in einem normalen Mehrspieler-Onlinespiel-Umfeld nicht möglich wäre. Man wird allerdings zu jeder Zeit mit unseren Servern verbunden sein und auch mit anderen Spielern kommunizieren können.

Nachdem man seinen Charakter erstellt hat – was auf einer Sklavengaleere geschieht, wo der Spieler als Ruderer angekettet wurde – wird man nach dem Untergang des Schiffes an den Strand der Insel Tortage gespült. Auf den ersten Blick mag Tortage wie ein Tropenparadies erscheinen. Aber schon bald wird man erkennen, dass die Insel grosse Geheimnisse – aber auch grosse Schätze – birgt. Mit nur einem gebrochenen Ruder als Waffe muss man sich den vielen Gefahren der Insel stellen, während man versucht, den Weg zur einzigen Stadt auf der Insel zu finden. Die Stadt heisst Tortage und ist ein gefährliches Piratennest.

Nachdem man mit einer gewissen Person am Strand gesprochen hat – eine Person, die aus der Literatur um Conan bekannt ist – wird man sich in eine Serie von Quests stürzen, in deren Verlauf man auf wilde Pikten und blutrünstige Piraten stossen wird, die auf Tortage und den umliegenden Inseln leben. Auch diese Inseln wird man entdecken können. Man wird sich durch den dicken Dschungel schlagen müssen und eine Welt von Abenteuern erleben, die einen auf den riesigen Online-Teil des Spiels bestens vorbereiten. Dort wird man dann auf tausende anderer Spieler treffen und die Welt von Hyborien entdecken.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki